Hameln erhält 318.300 Euro Fördermittel für Investition in den Naturschutz

Die Stadt Hameln erhält in diesem Jahr für Investitionen in den Naturschutz Mittel aus der Fördermaßnahme „Investiver Naturschutz“. Dies teilte der SPD-Landtagsabgeordnete Dirk Adomat zusammen mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes Schraps am Donnerstag mit. „Die Stadt Hameln erhält insgesamt 318.300 Euro Fördermittel für den Kauf von Flächen am Liethberg. Das hat mir das niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz heute bestätigt. Für die Stadt Hameln und den Naturschutz in unserer Region ist das eine großartige Nachricht“, so Dirk Adomat.

Auch Johannes Schraps freut sich über die Mitteilung und erklärt die Hintergründe des Förderprogramms: „Die Fördermaßnahme wird vom Bund und vom Land Niedersachsen gemeinsam finanziert. Der Bund stellt zur Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes 3,66 Millionen Euro bereit und das Land Niedersachsen trägt weitere 2,44 Millionen Euro bei. Mit diesem Geld sollen für den Naturschutz wertvolle Flächen erworben und dort Biotope entwickelt werden, zum Beispiel durch die Wiedervernässung von Mooren.“

Die Fördermaßnahme „Investiver Naturschutz“ ist im vergangenen Jahr gestartet und wird mit einem Fördervolumen von 6,1 Millionen Euro in diesem Jahr fortgesetzt. Mit den geförderten Projekten sollen Lebensräume für wildlebende Tier- und Pflanzenarten geschaffen und entwickelt werden. Von der Notwendigkeit solcher Maßnahmen sind die beiden heimischen SPD-Politiker überzeugt: „Sie fördern die biologische Vielfalt und sind wichtig für die zukünftige Entwicklung unserer Naturräume. Umso mehr begrüßen wir es, dass das Projekt am Liethberg zu den geförderten Projekten gehört und entsprechende Mittel hier zu uns in die Region fließen.“