Stadt Hameln erhält über 1,35 Millionen Euro für den Ausbau der Fahlte

Die Stadt Hameln kann sich über eine Landesförderung für den Ausbau der Straße „Fahlte“ freuen, wie der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Dirk Adomat mitteilt: „Die SPD-geführte Landesregierung investiert massiv in den kommunalen Straßenbau. Im Rahmen des Jahresbauprogramms wird die Stadt Hameln insgesamt 1,357 Millionen Euro Landesmittel für den Ausbau der Fahlte erhalten. Damit trägt die Landesregierung zur Verbesserung der Verkehrssituation in Hameln bei.“

Mit dem Jahresbauprogramm werden im kommenden Jahr 98 neue Verkehrsinfrastrukturprojekte mit einem Gesamtvolumen von rund 22,5 Millionen Euro in Niedersachsen gefördert. Die Zuschüsse aus dem Programm stammen aus Mitteln des Niedersächsischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (NGVFG), und können für Baumaßnahmen eingesetzt werden, die auf eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit von Brücken, Straßen oder auch Radwegen abzielen. Darüber hinaus stellt die SPD-geführte Landesregierung 52,5 Millionen Euro für bereits laufende Bauvorhaben in diesem Bereich zur Verfügung.

Für Dirk Adomat ist diese Förderung ein richtiger Schritt: „Mit diesen Mitteln schaffen wir die Voraussetzungen für eine zügige Auflösung des Investitionsstaus im Bereich der kommunalen Verkehrsinfrastruktur. Kommunen und Land ziehen hier gemeinsam an einem Strang, um die Verkehrssituation im ganzen Land zu verbessern. Dass hiervon im kommenden Jahr auch die Stadt Hameln profitiert, freut mich natürlich besonders. Mit der Förderung wird gut die Hälfte der Gesamtkosten des Ausbaus der Fahlte von 2,5 Millionen Euro durch das Land finanziert.“