Das war mein Praktikum im Wahlkreisbüro

SPD-Landtagsabgeordnete mit ihren Praktikantinnen und Praktikanten (Foto: SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag)

Mein Praktikum im Wahlkreisbüro von Dirk Adomat ist nun fast zu Ende. In den zweieinhalb Wochen, die ich hier verbracht und gearbeitet habe, habe ich viel erlebt. Jeden Montag habe ich an der Bürobesprechung teilgenommen. Im Büro habe ich zusammen mit Jan Hühnerberg, dem Mitarbeiter von Dirk Adomat, an Pressemitteilungen gearbeitet und Bereisungen geplant.

Selbstverständlich habe ich Dirk Adomat auch mehrere Male nach Hannover in den Landtag begleitet. Dort habe ich an zwei Dienstagen an der Fraktionssitzung der SPD teilgenommen und an verschiedenen Arbeitskreis-Sitzungen. Besonders viel Freude haben mir in Hannover aber die Plenarsitzungen gemacht. Vom 23. bis zum 25. Januar habe ich oben auf der Besuchertribüne gesessen und den Politikerinnen und Politikern im Plenarsaal zugehört. Es war interessant, die ganzen Abläufe dort kennenzulernen. Zu sehen wie die Abgeordneten auf die Reden der anderen Parteien und Politiker reagieren und in teils hitzigen Debatten heftig mit einander diskutieren. Während der Plenarwoche, haben zwei Besuchergruppen Dirk Adomat im Landtag besucht. Bei den Gesprächen, welche Dirk Adomat mit ihnen geführt hat, habe ich zugehört und anschließend im Wahlkreisbüro eine Pressemitteilung verfasst.

Dirk Adomat hatte in der Zeit meines Praktikums, auch noch weitere Termine. So durfte ich mit nach Bad Pyrmont zu einer Besichtigung der Kuranlagen oder in die Jugendanstalt und ins Amtsgericht Hameln mit der niedersächsischen Justizministerin. An einem Freitag konnte ich auch noch einem Gespräch mit Tjark Bartels im Kreishaus beiwohnen.

Meine Zeit hier im SPD Wahlkreisbüro bei Dirk Adomat und Jan Hühnerberg, war eine schöne und sehr erfahrungsreiche Zeit. Ich habe viel erlebt und interessante und spannende neue Dinge gelernt. Dirk Adomat hat mir gut vermittelt, wie das Leben eines Abgeordneten auszieht und Jan Hühnerberg konnte mir spannende Eindrücke in das geben, was hinter den Kulissen geschieht. Mir hat die Zeit sehr gefallen und mich in meinem Berufswunsch, im Bereich der Politik zu arbeiten bestärkt. Ich kann jedem, der sich für Politik interessiert und ein Praktikum machen muss, nur empfehlen sich im Wahlkreisbüro zu bewerben. Es macht viel Freude und man kann unglaublich viel erleben